Seit Anfang des Jahres läuft unsere neue Kampagne und wir liefern wieder (von Ostsee bis Bodensee) unsere Märkischen Kieferndielen aus dem Holz, das wir sorgsam über ein Jahr lang lagerten, umlagerten und trockneten.
Wir haben wieder alle Längen auf Lager, aber von der Bestellung bis zur Lieferung wird es bei uns immer ein wenig dauern – warum? Weil wir keine fertigen Dielen auf das Lager legen (denn das wäre nicht gut für sie), sondern auf Lager liegen bei uns nur die gut getrockneten Rohholzbretter. Daraus fertigt unsere Tischlerei für jeden Kunden „on demand“ die benötigte Menge Dielen. Nach dieser Endfertigung – Hobeln, Fräsen, Schleifen – gehen unsere Märkischen Kiefern- oder Eichendielen sofort zur Wohnung oder dem Haus des Kunden.
Unterdessen ruhen die Ende Dezember geschlagenen Bäume bis zum zeitigen Frühjahr im Wald und können in den ersten Tagen der Vegetationsperiode noch einmal Wasser in die Kronen drücken. Dann ernten wir im März schon relativ trockenes Stammholz und sägen es in Bretter auf. Das ist dann schon das Material für die nächste Kampagne. Ein Turnus im natürlichen Rhythmus der Jahreszeiten.

Vielleicht bringen wir in den kommenden Monaten auch Ihnen Ihren neuen, über 100 Jahre gewachsenen und mit viel Sorgfalt erzeugten Fußboden aus Märkischer Kiefer oder Eiche! Ich würde mich freuen.
Herzlichen Gruß aus dem schönen Havelland, Ihr „Dieler“ Erik Heinrich.

2018-01-11T10:08:30+00:00Januar 11th, 2018|